Montag, 14. September 2020

(Rezension) Golden Hearts die Auserwählte der Königin - Tanja Penninger

 

Cover und Textrechte: Impress Verlag
Bildrechte: Moonie´s Welt



GOLDEN HEART
die Auserwählte der Königin

Tanja Penninger



Danke an die Autorin und den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Klappentext


**Ein Kuss so rein wie Silber**
Endlich hat sich die entschlossene Inga ihren Kindheitstraum erfüllt: Als neues Mitglied in den Reihen der Goldenen Schwestern darf sie ihrer ehrwürdigen Königin dienen. Sie ist jedoch keine gewöhnliche Kriegerin, denn in Zeiten des Aufruhrs muss sie als persönliche Leibwächterin das Leben des attraktiven Constantin beschützen – eines Prinzen, mit dem sie tiefe Gefühle verbinden. In einem Land, das von Lügen und Intrigen beherrscht wird, fällt es Inga zunehmend schwerer, ihrem Herzen zu folgen. Schon bald muss sie sich zwischen ihrer Berufung und der Liebe zu Constantin entscheiden …


Im Herzen des Kampfes


Eine willensstarke Kriegerin, deren Berufung ihr zum Verhängnis wird, ein gut aussehender Prinz, der seiner Rolle gerecht werden muss, und ein zerrüttetes Königreich, das es zu retten gilt. Die perfekte Geschichte für alle starken Frauen und ihre Verbündeten.


Meine Meinung


Mir viel ein Stein vom Herzen. Ein Brocken, der eine Flut an Gefühlen offenbarte, die bisher verdrängt worden waren. Jede Faser meines Körpers vibrierte, als hätte mich ein Blitz aus Licht und Liebe getroffen.


Teil 2 der Golden Heart Dilogie und Oh mein Gott war das ein Ritt. 
Nach dem Cliffhanger von Teil 1 war ich ja so gespannt wer denn nun das grosse Los gezogen hat und doch rückte das immer mehr in den Hintergrund denn was dann passierte brachte einen Felsensturz ins Rollen unaufhaltsam und ohne Rücksicht aus Verluste.

Machtspiele, Intrigen, Tote, so richtig viele Tote, blutige Kämpfe, unvorhersehbare Wendungen a la Game of Thrones die einen nur so durch die Story begleitet haben. Ein absoluter Pageturner der den ersten Teil noch mal toppen konnte.

Charaktere mit Ecken und Kanten, Charaktere die so unscheinbar waren und auf einmal doch so viel Falschheit an den Tag legten und umgekehrt. Die Vergangenheit hat viel Einfluss auf den weiteren Verlauf des Lebens und das bekommt man hier Stück für Stück vor die Füsse geworfen und man kommt aus dem staunen nicht mehr raus.


Fazit


Ein Pageturner der seines Gleichens Sucht. Plotttwists die einen den Atem rauben, Bad Ass Protagonisten vom König bis zur Kammerzofe und eine Wendung die man nicht mal im Ansatz erahnen konnte. Ein würdiger Abschluss der den ersten Teil noch mal getoppt hat.



Kommentare:

  1. Wahnsinn, Anika! Ich DANKE dir für diese unglaubliche Rezension! Solch wertschätzende Worte sind die beste Motivation für uns AutorInnen. <3
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, das freut mich natürlich sehr das dir meine Rezension gefällt. 🤗

      Löschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.