Donnerstag, 13. Juni 2019

(#bleibdu) Gleichberechtigung in der Berufswelt oder glaube an dich und deine Stärken


Bildrechte: Moonie's Welt 

Gleichberechtigung in der Arbeitswelt
oder 
glaube an dich und deine Stärken

Dies ist ein Beitrag im Rahmen der #bleibdu Aktion von der Netzwerk Agentur Bookmark und Authors Assistent



Hallo ihr Hübschen und herzlich Willkommen auf meinem Blog.

Ich war der festen Überzeugung euch einen Beitrag über die Gleichberechtigung der Frauen in der Berufswelt zu schreiben und doch kam es mir falsch vor nur für ein Geschlecht zu sprechen.
Warum fragt ihr euch?
Das erzähle ich euch jetzt.

Jeder kennt es und hat es schon gehört - Frauen sind nicht gleichgestellt im Berufsleben ob es das mindere Gehalt oder die Vorurteile wenn sich das weibliche Geschlecht für einen reinen Männerberuf entscheidet.
Es kommt nicht von weit her denn im 19. Jahrhundert wurde es Frauen sogar untersagt überhaupt ausserhalb der 4 Wände zu arbeiten ausser als Grundschullehrkraft und dann auch nur wenn sie ledig war.

Im 20. Jahrhundert kam es dann schon vermehrt auf das Frauen arbeiten aber nur für die typischen Frauenberufe wie Krankenschwester oder Köchin.
Und als Frauen studieren durften dann doch bitte auch nur getrennt von den Männern.

Es gab auch einige Vorreiterinnen wie z.B. die erste Pilotin oder die 1.Ärztin die für das Recht aller viele Vorurteile und Mobbing über sich ergehen lassen mussten es aber dank ihres starken Willen und den Glauben an sich selbst, bis an die Spitze geschafft und sich den Respekt der Gesellschaft erarbeitet haben.

Doch wie ist es heutzutage im 21. Jahrhundert mit den Männern in typischen Frauenberufen?

Kindergärtner oder Krankenpfleger.

Mit welchen Vorurteilen haben sie zu kämpfen?
Aussagen wie "du bist doch schwul!"
"Du bist doch kein richtiger Mann!" "Bei dir läuft doch was nicht richtig im Kopf!"
Warum nehmen sich andere Menschen herraus über andere urteilen zu dürfen?

Das Weltbild hat sich gewandelt in den Jahrhunderten.
Doch wer sagt was richtig und was falsch ist?
Es gibt gar kein richtig oder falsch.
Es gibt nur den Glauben an sich selbst und das was man in seinem Leben erreichen will.

Was macht dich glücklich?

__________________

Ich hab hier noch einen Buchtipp zur Aktion für euch.
Cover und Textrechte: Gabriel/Thienemann Esslinger Verlag
Bildrechte: Moonie's Welt 

In Schamlos geht es auch darum an sich und seine Stärken zu Glauben und trotz aller Widrigkeiten nicht aufzugeben.
Bleib Stark, Bleib du

Schaut doch bei der Aktion Bleib du vorbei dort sind ganz viele tolle Beiträge und Interviews zum Thema die einen positiv in die Zukunft schauen lassen.


Hier noch ein toller Beitrag von Booknerds by Kerstin
Wie selbst kleine Lästereien eine grosse Welle auslösen können.

Eure

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.