Samstag, 19. Oktober 2019

(Rezension) Fegoria - Annika Kastner


Cover und Textrechte: Booklounge Verlag
Bildrechte: Moonie's Welt 


Danke an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Fegoria

Annika Kastner

 


 "Ich bin Alice – in meinem ganz persönlichen Wunderland.
Weiße Hasen habe ich keine, aber einen kleinen Drachen.
Mein Hutmacher ist ein sturer Prinz, der mir das Leben gerettet hat, und zudem heißer ist, als es erlaubt sein sollte."
Alice ist von ihren Freundinnen, denen es wichtiger scheint, perfekte Fotos für ihre Blogs und Selfies für Instagram zu inszenieren, genervt und führt die gemeinsame Wanderung alleine fort. Als sie den Eingang eines Berges ausfindig macht, lässt sie sich von ihrer Neugierde treiben und betritt das märchenhafte Fegoria.  Umgeben von Orks, Trollen, Drachen und Lichtelben, die ihr Leben gewaltig auf den Kopf stellen, versucht sie mit aller Macht, zurück in ihre Welt zu gelangen. Nachdem sie jedoch mit der wohl größten Lüge ihrer Existenz konfrontiert wird, begibt sie sich mit Crispin, Thronfolger im Nebelwald, auf die Suche nach sich selbst.
 Fegoria ist der Umgangssprache angepasst und spielt in einer modernen Märchenwelt!
 +++ Band 2 erscheint voraussichtlich im Oktober 2019 +++
Da wurde ich mal wieder eines besseren belehrt -  denn ich als Coverkäuferin hätte glaub ich nicht wirklich zu dieser Geschichte gegriffen. Nicht dass das Cover nicht schön ist aber sehr unauffällig in der vor Massen überhäuften Covern.
Und doch bin ich absolut geflasht von dieser Story. Auch hier wird zwar das Rad nicht neu erfunden aber ich von der ersten Seite an gebannt und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, hab die ganze Zeit dran gedacht wie es wohl weiter gehen wird mit Alice und Crispin.

Eine perfekte Mischung von Narnia, Herr der Ringe und Game of Thrones Fans.

Die Schlacht ist wirklich grandios erzählt und nimmt aber nicht zu viel von der Story ein und die Romantik und die Dramatik haben ihren ganz grossen Auftritt. Auch ein Hauch Sarkasmus machen dieses Werk vollkommen.

Zitat aus Fegoria

Zitat aus Fegoria

Die Charaktere wirken authentisch und man nimmt vorallem Alice ihre Gefühle total ab.
Neben dem Kronprinz Crispin dem ernsten und kritischen im Königshaus gibt es auch noch Cian den jüngeren Bruder der loyal und herzerwärmend ist, es wird definitiv nicht langweilig.

Der Schreibstil ist einnehmend und spannend auch wenn er an manchen Stellen ungewöhnlich ist und ich manchen Satz zwei mal lesen musste. Auch waren ein paar Rechtschreibfehler zu finden die man hätte vermeiden können. 

Aber nichts desto trotz freue ich mich riesig auf den 2. Band der gerade erst erschienen ist.

Ein wirklich toller Auftakt der den Leser ab der ersten Seite in den Bann zieht.
Narnia, Game of Thrones und Herr der Ringe Fans kommen hier voll auf ihre kosten. 
Trotz meiner kleinen Kritikpunkte eine absolute Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.